a
Contact
Locations

New York
London
Berlin

Follow us
Haben Sie Fragen?  +49 7226 54-0

Unsere Fachbereiche

Der konzentrierte Blick nach innen — mit den Augen von Internisten und Psychologen

Unser einzigartiges Konzept ermöglicht es Ihnen, exzellente Kompetenz unter einem Dach vorzufinden. Spezialisten aus allen Fachbereichen sorgen für qualitativ hochwertige Betreuung – egal, wo der Schuh drückt. Denn wenn es um Ihre Gesundheit geht, sind uns nur die höchsten Standards gut genug. Wir machen keine Abstriche – wir hinterfragen stets, wo wir noch besser werden können. Und das tun wir, damit es Ihnen mit unserer Unterstützung richtig gut geht und alles nur zu Ihrem Besten ist.

Kardiologie

Icon_Kardio
Dr. Paulus

Dr. med. Timo Paulus

Oberarzt Kardiologie

Dr. Timo Paulus, Jahrgang 1972, ist in Pforzheim geboren. Er studierte von 1992-1998 an der Universität Tübingen Humanmedizin. 2001 erwarb er, als bis heute im Rettungsdienst aktiver Notfallmediziner, die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin. Vier Jahre später wurde er Facharzt für Innere Medizin. Im Jahr 2012 erlangte er die Anerkennung für das Teilgebiet Kardiologie (Herzkreislaufmedizin) und 2014 für das Teilgebiet Angiologie (Gefäßmedizin). Seit Juni 2018 ist er an der Max Grundig Klinik als Leitender Oberarzt tätig.

Die kardiologische Fachabteilug

In unserer kardiologischen Fachabteilung konzentrieren wir uns zum einen auf das Aufspüren angeborener oder erworbener Erkrankungen des Herzens, zum anderen befassen wir uns mit dem Blutkreislauf und den herznahen Blutgefäßen. Der damit verbundene Begriff der Herz-Kreislauf-Erkrankungen beinhaltet auch Bluthochdruck (Hypertonie), Schlaganfall, arterielle Verschlusskrankheit und viele andere Erkrankungen.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Fast die Hälfte aller Todesfälle in Deutschland resultiert aus Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Zahlen sind leicht rückläufig, bilden aber immer noch bei weitem die häufigste Todesursache. Deshalb behandeln wir während des stationären Aufenthaltes gezielt sämtliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In der Rehabilitation erarbeiten wir gemeinsam individuelle Therapieziele, die unseren Patienten eine möglichst schnelle Rückkehr in ihren Lebensalltag ermöglichen sollen.

Leistungen

Stationär:
– Kardiologische Anschlussheilbehandlung nach Herzinfarkt, Herzoperationen wie Bypässe und Klappen, interventionelle Eingriffe wie Verödungen, Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren
– Akutbehandlung bei einer kardialen Dekompensation (Herzschwäche), Blutdruckeinstellung

Ambulant:
– Kardiologische Abklärung bei Herzrasen, Schwindel, Atemnot, Schlaganfall
– Ambulante kardiologische Weiterbetreuung bei Herzinfarkt, arterieller Hypertonie, Herzklappenfehler, Herzschwäche
– Prävention von Herzkreislauferkrankungen
– Kardiologischer Sportler Check

Untersuchungsmethoden
– Echokardiographie, Schluckechokardiographie, Stressechokardiographie, EKG, Langzeitmessungen von Blutdruck und Herzrythmus, Belastungsuntersuchung, Schrittmacherkontrollen, ABI

Dr. med. Dipl. Inf. Sonja C. Mayer

Oberärztin Kardiologie

Dr. Sonja Mayer absolvierte zunächst ein Studium zur Diplominformatikerin, anschließend folgte ein Forschungsaufenthalt an der University of Tokyo, Japan, im Rahmen des Heinz-Nixdorf Stipendiums. Nach weiteren Auslandsaufenthalten in Schweden, der Schweiz und Nepal schloss Frau Dr. Mayer das Studium der Humanmedizin an der Universität zu Lübeck ab. Ihre internistisch-kardiologische Weiterbildung führte Frau Dr. Mayer zunächst ins Klinikum Kempten, dann an das Universitätsherzzentrum Freiburg-Bad Krozingen (CA Prof. Bode), wo sie 2017 den Facharzt für Kardiologie/ Innere Medizin erwarb. Zudem besitzt sie die Zusatzweiterbildung Notfallmedizin und ist als Spezialistin für Bluthochdruck zertifizierte Hypertensiologin DHL. In der Max Grundig Klinik ist Frau Dr. Mayer insbesondere Ansprechpartnerin für kardiologische Fragestellungen wie Herzinfarkt und koronare Herzerkrankung, Herzklappenfehler, Herzrhythmusstörungen und Blutverdünnung. Bei der Diagnostik legt Frau Dr. Mayer großen Wert darauf, den Patienten über die Risiken  bei der Diagnostik und Behandlung aufzuklären. Als großen Vorteil für ihre Arbeit sieht sie, dass alle Fachkliniken unter einem Dach sind und die Radiologie und sämtliche internistische Disziplinen Hand in Hand arbeiten.

Fachgebiete

Frau Dr. Mayer ist spezialisiert auf die kardinale Bildgebung mittels Echokardiographie und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, sowie im Bundesverband der Internisten. Zudem ist Frau Dr. Mayer Gründungsmitglied des Startups myheartbit, welches eine App zur besseren Versorgung für Patienten mit einer chronischen Herzerkrankung entwickelt.

Angiologie

Icon_Angio

Prof. Dr. med. Curt Diehm

Leitender Arzt der Angiologie und Ärztlicher Direktor

Prof. Dr. med. Curt Diehm ist Arzt für Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie, Phlebologie und Sportmedizin. Er studierte Humanmedizin an den Universitäten in Heidelberg, Genf und Paris. Nach einer experimentellen Doktorarbeit zur Therapie des akuten Herzinfarktes war Prof. Diehm wissenschaftlicher Angestellter und Assistenzarzt der medizinischen Universitätsklinik in Heidelberg. Dort habilitierte er sich 1984. Die Professur erhielt er 1990. Von 1991 bis 2014 war Prof. Diehm Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin im Klinikum in Karlsbad-Langensteinbach, einem akademischen Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg. Zudem vertrat er kommissarisch mehrere Jahre lang den Lehrstuhl für Sportmedizin an der Universität Heidelberg. Seit 2014 ist er ärztlicher Direktor der Max Grundig Klinik und leitender Arzt der Kardiologie.

Die angiologische Fachabteilung

Herz- und Gefäßkrankheiten gehören zu den gravierendsten Todesursachen in der westlichen Welt. Wir sind mit modernen Ultraschall-Verfahren in der Lage, den zu Grunde liegenden Arterioskleroseprozess frühzeitig zu diagnostizieren und die notwendigen Konsequenzen in der sekundären Prävention zeitnah einzuleiten. Die Max Grundig Klinik verfügt über ein umfassendes diagnostisches und therapeutisches Angebot für Patienten mit Gefäßerkrankungen auf modernstem Standard. Dabei orientieren wir uns an den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und legen in einem interdisziplinären Team die für den Patienten optimale diagnostische und therapeutische Strategie fest.

Leistungen

Akutbehandlung

Dazu zählt die Diagnostik und Therapie von Lungenarterienembolien, tiefen Beinvenethrombosen und Durchblutungsstörungen der Arterien (Halsschlagader, Schlüsselbein-/Armarterien, Bauchschlagader, Nierenarterien, Becken-/Beinarterien).

Ambulante Untersuchungen

  • Abklärung von Schmerzen, Schwellneigung oder Schweregefühl der Beine
  • Untersuchung der Nierenarterien, insbesondere bei an Arteriellem Hochdruck erkrankten Patienten
  • Prävention, Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Arterien (Halsschlagader, Schlüsselbein-/Armarterien, Bauchschlagader, Nierenarterien, Becken-/Beinarterien)
  • Prävention, Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Beinvenen (Thrombose, Krampfadern, oberflächliche Venenentzündung)

Untersuchungsmethoden

  • Dopplerdruckmessung der Arm-/ und Beinarterien (inklusive ABI)
  • Gehstreckenbestimmung mittels Laufband
  • Doppler-/ und farbkodierte Duplexsonographie
  • Sonographie der tiefen und oberflächlichen Beinvenen
  • CT-/ und MRT-Angiographie gemeinsam mit der Abteilung für Radiologie
Termin vereinbaren >Medizinisches Sekretariat 07226 54-400

Gastroenterologie

Icon_Gastro

Dr. rer. nat. Peter Maurer

Leitender Arzt der Gastroenterologie

Dr. Peter Maurer, Jahrgang 1951, ist in Stühlingen in der Nähe des Bodensees geboren. Er hat von 1969 bis 1976 in Freiburg Chemie studiert, wo er anschließend in Forschung und Lehre tätig war und in Biochemie promoviert hat. Parallel studierte er von 1976 bis 1981 Medizin und war ab 1983 Assistenzarzt an der Universitätsklinik in Freiburg. Seit 1990 ist Dr. Maurer an der Max Grundig Klinik Leitender Arzt der Gastroenterologie. Als Chefarzt leitet er zudem die Klinik für Innere Medizin und das Check-up Zentrum.

Die gastroenterologische Fachabteilung

Die gastroenterologische Fachabteilung spielt eine zentrale Rolle innerhalb der Max Grundig Klinik. Sie befasst sich mit der Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der mit diesem Trakt verbundenen Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse.

Magen-Darm-Störungen

Jeder zweite Deutsche hat funktionelle Störungen im Bauchbereich. In der Max Grundig Klinik führen wir jährlich rund 1.000 Dickdarmspiegelungen durch, die eine Früherkennung im Darmkrebsbereich ermöglichen. In 25% dieser Fälle werden dabei Polypen diagnostiziert und umgehend schmerzfrei entfernt. Über die Jahre können wir auf die Erfahrung von rund 40.000 Magen- und Darmspiegelungen zurückblicken. Unsere Abteilung steht zudem unseren anderen Fachabteilungen der Inneren Medizin und der Fachklinik für Psychosomatik zur Seite. Das gewährleistet eine umfassende, nahtlose Betreuung während des Aufenthaltes. Ohne lange Wege, ohne umständliche Überweisungen. Gleichzeitig befinden wir uns im permanenten Austausch mit dem namhaften Darmkrebszentrum Mittelbaden, wodurch permanent die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in unsere Arbeit einfließen.

Leistungen

Abdominalschmerz allgemein (Typ oder Ursache):

  • Akutes Abdomen
  • Allergisch bedingte Abdominalschmerzen
  • Bauchfellentzündung (Peritonitis)
  • Begleitschmerz zu Kreislauf-, Gefäß- und Neurologischen Erkrankungen
  • Darmverschluß (Obturations- oder paralytischer Ileus)
  • Gefäßbedingte Abdominalschmerzen
  • Infektionen und Parasitosen
  • Intoxikationen und Stoffwechselstörung
  • Kollagenkrankheiten

 

Organaffektionen spezifisch (Typ oder Ursache):

an Magen/Speiseröhre

  • Achalasie und verwandte Schluckstörungen
  • Akute und chronische Gastritis
  • Gastroösophageale Refluxkrankheit (Sodbrennen)
  • Infektiöse Dysenterie (akutes Erbrechen)
  • Magen- und Zwölffingerdarm-Geschwüre
  • Lymphome, Präkanzerosen und Karzinome
  • Ösophagusvarizen

 

an Dünn- / Dickdarm

  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Divertikelkrankheit
  • Darmpolypen und Tumore (Vorsorge, Polypektomie, EMR)
  • Mikroskopische Kolitis
  • Reizkolon (Kolon irritabile)
  • Hämorrhoidalleiden, Fissuren, Analthrombosen

 

an Leber/Galle/Bauchspeicheldrüse

  • Alkoholische und Metabolische Fettleber
  • Amyloidose
  • Autoimmunhepatitis
  • Aszites (Bauchwasser)
  • Bauchspeicheldrüsenentzündung
  • Bauchspeicheldrüsengeschwulste
  • Biliäre Zirrhose
  • Cholangitis (bakteriell oder primär sklerosierend)
  • Cholelithiasis (Gallensteinleiden)
  • Cholezystitis (Gallenblasenentzündung)
  • Gelbsucht
  • Hämochromatose
  • Herddiagnostik (Abszess, Adenom, FNH, Metastase, Tumor, Zyste)
  • Medikamentöse Hepatopathie und Cholestase
  • Postcholezystektomie-Syndrom
  • Unklar erhöhte „Leberwerte“ (zur Abklärung)
  • Virale und andere nonvirale Hepatitis

 

Symptomkomplexe (Typ oder Ursache):

Diarrhoen akut / chronisch

  • Allergisch / anaphylaktische Lebensmittelreaktion
  • Bakterielle Fehlbesiedlung des Darmes
  • Endokrin bedingter Durchfall
  • Enterogene Infektionen (Salmonellose, Clostridien, Norovirus etc.)
  • Enzymmangel-Diarrhoe (Histamin-, Lactose-, Fructose-Intoleranz etc.)
  • Gallensäureverlust-Syndrom
  • Jejunokolische Fistel
  • Nervös bedingte Durchfälle
  • Parasitäre Durchfälle (Lamblien, Amöben, M. Whipple, Trichiuren etc.)
  • Paradoxe Diarrhoen bei Darmstenosen
  • Spruesyndrom
  • Toxische Diarrhoe (ohne Erregernachweis, z.B. medikamentös)

 

Obstipation

  • Dysbakteriose
  • Habituelle Verstopfung
  • Mechanische Hindernisse
  • Medikamente oder Fehlernährung

 

Reha-Indikationen für einen Rehabilitationsaufenthalt:

  • Beschwerden nach Gastrektomie oder Darmteilentfernung
  • Chemotherapeutische Anschlußbehandlung bei / nach gastrointestinalen Tumoren
  • Funktions- und Wundheilungsstörungen nach Leber/Galle/Pankreas-Eingriffen
  • PEG- oder Parenterale Ernährung bei schwerer Malabsorption oder Palliativsituation
  • Schmerztherapie chronischer visceraler Hyperalgesie
Termin vereinbaren >Medizinisches Sekretariat 07226 54-400

Onkologie

Icon_Onko

Prof. Dr. med. Clemens Unger

Leitender Arzt der Onkologie

Prof. Dr. med. Clemens Unger studierte nach dem Abschluss eines Lehramtsstudiums von 1972 bis 1978 Humanmedizin an der Universität Göttingen. Nach der Promotion arbeitete er wissenschaftlich am Max-Planck Institut für Biophysikalische Chemie. Von 1980 bis 1988 absolvierte er eine Ausbildung zum Internisten/Hämato-Onkologen, dem Fachgebiet, in dem er schließlich habilitierte. Prof. Dr. Unger war zwischen 1993 und 2011 Direktor der Klinik für Internistische Onkologie der Universität Freiburg und ist seit 2011 Leitender Arzt des Zentrums für Krebsmedizin/Freiburg. Zudem ist er Mitglied in zahlreichen auch internationalen Fachgesellschaften und erhielt eine Vielzahl an Preisen und Auszeichnungen.

Die onkologische Fachabteilung

Im Fachbereich der Onkologie widmet sich die Max Grundig Klinik primär der Behandlung von Tumoren (Krebsleiden). Allein in Deutschland werden jedes Jahr rund 350.000 Krebserkrankungen diagnostiziert. Dank der frühen Erkennung und des medizinischen Fortschritts sind viele Krebsarten heute heilbar. Die Max Grundig Klinik setzt auf bewährte Chemotherapien und andere hochmoderne Heilverfahren zur Behandlung von Krebsleiden. Daneben kommen auch unkonventionelle, unterstützende und alternative Behandlungsmethoden zum Einsatz.

Krebsleiden

Vorsorge, Therapie, Nachsorge – drei Säulen kennzeichnen die Arbeit unserer onkologischen Abteilung. Wir bieten Vorsorgeprogramme, die eine mögliche Verhinderung onkologischer Krankheiten zum Ziel hat, bieten bei stationärem Aufenthalt die bestmögliche Therapie auf der Grundlage der neuesten medizinischen Erkenntnisse und haben zudem maßgeschneiderte Nachsorgeprogramme entwickelt: die Therapie nach der Therapie

Leistungen

Onkologie
• Mamma Ca
• Lungen Ca
• Pankreas Ca
• Kolorektales Ca
• Magen Ca
• Nierenzell Ca
• Harnblasen Ca

Hämatologie
• Chronische Anämien
• Chronische Leukämien
• Abklärung Eisen- oder Vitamin B12 Mangel
• Fortsetzung oder Einleitung der Chemotherapie bei soliden Tumoren
• Z.n. Stammzellentransplantation

Termin vereinbaren >Medizinisches Sekretariat 07226 54-400

Rheumatologie

Icon_Ortho_neu_grau

Dr. med. Ralf Goldschmidt

Leitender Arzt der Rheumatologie

Dr. med. Ralf Goldschmidt, Jahrgang 1961, studierte von 1983 bis 1989 in Münster und Heidelberg Humanmedizin. 1995 erlangte er den Facharzt für Anästhesie, sechs Jahre später den Facharzt für Innere Medizin, gefolgt von der Teilgebietsqualifikation für Rheumatologie im Jahr 2003 und der Teilgebietsqualifikation für Nephrologie (Nierenkunde) im Jahr 2009. Dr. Goldschmidt arbeitet mit Unterbrechungen seit 1995 an der Max Grundig Klinik, seit 2007 als Leitender Arzt.

Die Rheumatologische Fachabteilung

Mit unserem ausgefeilten diagnostischen Wissen analysieren wir, ob unsere Patienten an entzündlichen oder nichtentzündlichen Krankheiten des Bewegungsapparats leiden und welche Ursachen hinter den Beschwerden stecken. Darauf baut das Behandlungskonzept auf, das überwiegend im ambulanten Bereich arbeitet. Die rheumatologische Fachabteilung der Max Grundig Klinik sichert aber selbstverständlich auch die Behandlung unserer stationären Patienten. Hierbei stehen wir in engem Austausch mit unseren Kollegen aus den anderen Fachbereichen.

Rheumatische Beschwerden

Rheumatologische Beschwerden sind in Deutschland weit verbreitet, fast jeder vierte Deutsche leidet zum Beispiel an Arthrose (dem sogenannten Gelenkverschleiß). Die Rheumatologie umfasst jedoch auch entzündlich-rheumatische Erkrankungen.

Kooperationen

– Acura-Kliniken / Rheumazentrum Baden-Baden unter Leitung von Prof. Fiehn
– Sektion Rheumatologie am Universitätsklinikum Heidelberg unter Leitung von Prof. Hanns-Martin Lorenz
– Dr. Jochen Meier von der Stadtklinik Baden-Baden
– Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Stadtklinik Baden-Baden unter Leitung von Prof. Thomsen
– Handchirurgie der DRK Klinik Baden-Baden

Krankheitsbilder

Entzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates
– Rheumatoide Arthritis
– Polymyalgia rheumatica
– Seronegative Spontarthritiden/Spondylarthropathien wie Morbus Bechterew
– Enteropathische Arthritiden bei Colitis ulcerosa, M. Crohn
– virusbedingte Arthritiden
– Kollagenosen wie Lupus erythematosus, Sklerodermie
– Riesenzellarteriitis u.a.
– Arthropathien bei Stoffwechselerkrankungen

 

Nichtentzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates
– Coxarthrose (Hüftgelenksarthrose)
– Gonarthrose (Kniegelenksarthrose)
– Fingerpolyarthrose
– Aktivierte Arthrose
– Lumbalsyndrom
– Thorakalsyndrom
– Zervikalsyndrom
– Zervikales Wurzelkompressionssyndrom
– Spondylitis hyperostotica
– Tendomyosen
– Tendopathien, Insertionstendopathien
– Osteoporose
– Fibromalgie-Syndrom (FMS)
– Myofasziales Schmerzsyndrom
– Knochentumoren
– Knochenmetastasen

Termin vereinbaren >Medizinisches Sekretariat 07226 54-400

Nephrologie

Icon_Nephro_alternativ

Dr. med. Ralf Goldschmidt

Leitender Arzt der Nephrologie

Dr. med. Ralf Goldschmidt, Jahrgang 1961, studierte von 1983 bis 1989 in Münster und Heidelberg Humanmedizin. 1995 erlangte er den Facharzt für Anästhesie, sechs Jahre später den Facharzt für Innere Medizin, gefolgt von der Teilgebietsqualifikation für Rheumatologie im Jahr 2003 und der Teilgebietsqualifikation für Nephrologie (Nierenkunde) im Jahr 2009. Dr. Goldschmidt arbeitet mit Unterbrechungen seit 1995 an der Max Grundig Klinik, seit 2007 als Leitender Arzt.

Die nephrologische Fachabteilung

Die nephrologische Fachabteilung der Max Grundig Klinik behandelt Nierenerkrankungen jeglicher Art; neben der meist ambulanten Behandlung versorgen wir unsere stationären Patienten in vollem Umfang und stehen fachübergreifend den Kollegen aus der Inneren Medizin und der Psychosomatik beratend beiseite.

Nierenerkrankungen

Bei der Nephrologie handelt es sich um eine Spezialisierung bzw. ein Fachgebiet innerhalb der internistischen Medizin und behandelt primär Nierenerkrankungen. Die Niere ist zum einen Filter und zum anderen Reinigungsorgan des Körpers. Fällt diese Funktion bei fortgeschrittenen Nierenerkrankungen aus, kann dies für den Patienten lebensbedrohlich werden.

Krankheitsbilder

Nieren- und Hochdruckerkrankungen
• Terminale, dialysepflichtige Niereninsuffizienz (Peritonealdialyse und Hämodialyse)
• Zustand nach Nierentransplantation
• Nach Nierenoperationen und Operationen der ableitenden Harnwege
• Nierensteinleiden

Kooperationen
• Akutnephrologie am Städtischen Klinikum Karlsruhe unter Leitung von Prof. Hausberg
• Nephrologie am Ortenau Klinikum Offenburg unter Leitung von Chefarzt Dr. Hornberger
• Dialyse-Zentrum Baden-Baden Dres. Schäfer, Lahl, Kronauer und Just

Termin vereinbaren >Medizinisches Sekretariat 07226 54-400

Orthopädie

icon_ortho_neu

Dr. med. René Malzkorn

Leitender Arzt der Orthopädie

Dr. med. René Malzkorn, Jahrgang 1967, absolvierte von 1986 bis 1988 eine Ausbildung zum Physiotherapeuten an der Universität Düsseldorf. Er studierte und promovierte von 1990 bis 1998 Medizin, ebenfalls an der Universität Düsseldorf. Daran schloss er eine Weiterbildung zum Facharzt für Chirurgie am Klinikum Calw an. Von 2003 bis 2006 war Dr. Malzkorn im SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach in der Abteilung Wirbelsäulenchirurgie tätig, wo er von 2006 bis 2011 als Oberarzt die Ambulanz für interventionelle Therapie und die Kindersprechstunde für Wirbelsäulendeformation leitete. Seitdem hat Dr. Malzkorn eine Praxis für konservative Behandlungsverfahren in Nagold und ist Konsiliararzt der Max Grundig Klinik.

Die orthopädische Fachabteilung

Unsere orthopädische Fachabteilung bietet das gesamte Spektrum der Orthopädie. Dazu gehört die Entstehung, Verhütung, Erkennung und Behandlung angeborener sowie erworbener Form- oder Funktionsfehler des Bewegungs- und Stützapparates wie der Knochen, der Gelenke, der Muskeln und Sehnen. Den Schwerpunkt der Orthopädie an der Max Grundig Klinik bildet hierbei die stationäre Rehabilitation bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparats, oft auch nach Operationen wie zum Beispiel Hüft- oder Kniegelenks-Ersatz oder Operationen an der Wirbelsäule. Unsere individuellen Rehabilitationsprogramme erfolgen im Rahmen eines mit dem Patienten eng abgestimmten Therapie- und Trainingsplans, der eine möglichst schnelle Rückkehr in den Alltag fördern soll. Unterstützt wird die Behandlung durch unsere modernen Einrichtungen in der Physiotherapie und zusätzlich durch multimodale Elemente aus den Bereichen Ergo- und Psychotherapie sowie Ernährungsberatung.

Krankheitsbilder

Entzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates
• Rheumatoide Arthritis
• Polymyalgia rheumatica
• Seronegative Spontarthritiden/Spondylarthropathien wie Morbus Bechterew
• Enteropathische Arthritiden bei Colitis ulcerosa, M. Crohn
• virusbedingte Arthritiden
• Kollagenosen wie Lupus erythematodus, Sklerodermie
• Riesenzellarteriitis u.a.
• Arthropathien bei Stoffwechselerkrankungen

Nichtentzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates
• Coxarthrose (Hüftgelenksarthrose)
• Gonarthrose (Kniegelenksarthrose)
• Fingerpolyarthrose
• Aktivierte Arthrose
• Lumbalsyndrom
• Thorakalsyndrom
• Zervikalsyndrom
• Zervikales Wurzelkompressionssyndrom
• Spondylitis hyperostotica
• Tendomyosen
• Tendopathien, Insertionstendopathien
• Osteoporose
• Fibromalgie-Syndrom (FMS)
• Myofasziales Schmerzsyndrom
• Knochentumoren
• Knochenmetastasen

Termin vereinbaren >Medizinisches Sekretariat 07226 54-400

„Ein Arzt kann nur das finden, was er gezielt sucht, und nur das erkennen, was er schon einmal gesehen hat. Jahrzehntelange Erfahrung und modernste Geräte — das ist der Königsweg der Max Grundig Klinik.“

Prof. Dr. med. Curt Diehm Ärztlicher Direktor der Max Grundig Klinik
Ihr direkter Kontakt zu uns: info@max-grundig-klinik.de